2008

Bericht 13. Chlausä-Cup 2008

Emmentaler schaffen den Titelhattrick

 

2006 wurde beim Plausch-Unihockeyturnier die Kategorie Damen/Mixed eingeführt. Seit drei Jahren wird in Zunzgen deshalb an drei Spieltagen um die Medaillen gekämpft. Doch seit dieser Neuerung im Spielplan hiess bei der Kategorie am Freitagabend der Sieger immer „Wygorazzi“. Die Emmentaler standen auch in diesem Jahr wieder fast bereits Standartgemäss im Final. Auch dieses Jahr hiessen im Endspiel die Gegner der Emmentaler „The Incredibles“. Wie bereits im vergangenen Jahr mussten die Spielgemeinschaft aus Thürner und Zunzger Spieler und Spielerinnen einsehen, dass das Team Wygorazzi immer noch eine Nummer grösser war. Mit dem neuerlichen Sieg schafften die Berner den Titelhattrick in ihrer Kategorie. Noch keine andere Mannschaft, schaffte es seit Einführung der neuen Kategorie den Titelgewinn, immer hiess der Sieger Wygorazzi. Um den dritten Platz kämpften die Mannschaften von Böckten und die „Chiefs“. Da nach der regulären Spielzeit noch kein Sieger fest stand, musste das Penaltyschiessen entscheiden. Dieses ging mit einem knappen 1:0-Sieg an die Mannschaft „Chiefs“.

Ausserkantonale erneut geschlagen
In der Hauptkategorie, jene der Aktiven wollte der TV Wenslingen am Samstag ihre Dominanz am Turnier weiter demonstrieren und ihren Titel verteidigen. Im Halbfinal platzte jedoch der Traum der Titelverteidigung. Die Mannschaft „Nussgsichter“ des TV Thürnen qualifizierten mit dem Sieger über den TV Wenslingen für das Endspiel. Wie bereits letztes Jahr war es bei den Aktiven im Final wieder ein Duell zwischen einer Mannschaft aus dem Oberbaselbiet und einem ausserkantonalen Team. Und wieder mussten sich die Ausserkantonalen den „Einheimischen“ geschlagen geben. Zwar ging der „Ditzler Fanclub Aarau“ im Endspiel in Führung, mussten sich aber am Ende mit einer 3:4-Finalniederlage vom 13. Chlausä-Cup verabschieden. Den Wenslinger gelang mit dem Sieg im kleinen Final gegen „MaxderKäptn“ wenigstens doch noch der Sprung auf das Podest.

Arboldswil in zwei Finalspielen
Auch am dritten Tag, in den Kategorien der Junioren konnte man einige schöne Tore und Spielzüge bewundern. In der Kategorie C (Jg. 97 und jünger) gelang es dem TV Arboldswil ihren Titel vom Jahr 2007 zu verteidigen. Im Final schlugen die Arboldswiler die Junioren von den „Gempen Devils“. Den dritten Rang erkämpfte sich das Team von Diegten. Sie schlugen im Final die Mannschaft von Torpedo Rümlingen. Als letzte Kategorie wurde bei den Jugend B (Jg. 92-96) um die Podestplätze gespielt. Wie bei den Jüngsten stand auch in dieser Kategorie eine Mannschaft von Arboldswil im Final. Als zweites Team gelang es Hölstein den Sprung ins Endspiel. Die Partie war bis zum Schlusspfiff ausgeglichen und endete 2:2. In der Verlängerung gelang es aber den Hölsteiner das entscheidende 3:2 zu erzielen. Auch das Spiel um Platz 3 ging in die Verlängerung. Das Heimteam der Jugend Zunzgen musste sich dort aber der Mannschaft „G-Town 4460“ aus Gelterkinden mit 1:0 geschlagen geben.

 

Copyright © 2017 | TV Zunzgen