Chlausä-Cup

Zunzger Waldlauf

Intern

Turnverein Zunzgen

Nationalturntage mit 500 Turnenden – 3 Zunzger Podestplätze

2019 Seilziehen TVZ Kopie

Neben der Organisation, stellte sich der TV Zunzgen auch der Herausforderung Seilziehen.

Myriam Gysin (DR Wenslingen) und Remo Schnellmann (STV Wangen SZ), so heissen die neuen Steinheberkönige 2019. An den Nationalturntage in Zunzgen gab es an der Oberbaselbieterin und dem Innerschweizer in der jeweils höchsten Kategorie des Steinhebens kein Vorbeikommen. Im Final setzte sich Gysin gegen Daniela Ritter (Diegten) durch. Schnellmann seinerseits gewann den Vereins-interne Zweikampf gegen Joel Hüppin. Das Steinheben war aber nur eine von insgesamt fünf verschiedene Meisterschaften, welche im Rahmen der Nationalturntage am Wochenende vom 16./17. August 2019 in Zunzgen ausgetragen wurden. So führte der Turnverein Zunzgen, der die Wettkämpfe als Teil seiner 100-Jahr-Jubiläums-Aktivitäten organisierte, auch die Kantonale Steinstossmeisterschaft, die Kantonale Steinhebermeisterschaft Jugend, die Kantonale Hochweitsprungmeisterschaft und die Bezirks-Seilziehmeisterschaft Aktive durch. Rund 500 Turnerinnen und Turner nahmen an den diversen Entscheidungen auf der Sportanlage Zunzgen teil und bildeten damit einen würdigen Rahmen von spannenden und teilweise auch knappen Entscheidungen.
Wie beim Steinheben der Frauen, konnte die DR Wenslingen auch bereits am Freitagabend in der Königsdisziplin des Steinstossens, dem Weisliger Mocke, einen Sieg vermelden. Deborah Schaeffer stiess den 25-Kilogramm mit 3,48 Meter am weitesten. Schaeffers Pendant beim Maischbärger Mocke, dem 40-Kilogramm-Stein der Männer, wurde Marco Dettwiler. Der Buusner schnappte sich mit 4,49 Meter die Goldmedaille.
Ähnlich packend wie die Steinstoss-Entscheidungen, verliefen zum Abschluss der Wettkämpfe auch die zahlreichen Duelle im Seilziehen. Das jeweils bessere Ende auf ihrer Seite hatten in dieser Kategorie die TR Rothenfluh (Damen 500kg), der TV Oltingen (Herren 640 kg) und der TSV Anwil (Mixed 600kg).
Grund zur Freude hatte indes aber auch der organisierende Turnverein Zunzgen, der nicht nur aus organisatorischer Sicht auf ein gelungenens Wochenende zurückblicken kann, sondern nebenbei auch drei Podestplätze vor heimischer Kulisse feiern durfte. Livia Belser feierte mit 3,40 Meter den 2. Rang mit dem Weisliger Mocke. Ebenfalls über Silber freuen durfte sich Svenja Luder (OK-Mitglied) beim Steinheben in der Kategorie Damen Jugend (10 kg). Die Bronzemedaille beim Hochweitsprung der Männer erkämpfte sich derweil das Mixed-Team des TV Zunzgen. (Bild: Daniel Hofstetter/Volksstimme)

Beitrag RegioTVplus

 

Copyright © 2017 | TV Zunzgen